headerbild

Assistenzarzt*ärztin (m/w/d)

in Vollzeit

Willkommen bei den Mühlenkreiskliniken.

Wir sind ein kommunaler Gesundheitskonzern, ein Verbund aus starken Partnerinnen und Partnern. Mit mehr als 5200 Mitarbeitenden stellen wir die medizinische Versorgung der Menschen im Kreis Minden-Lübbecke und darüber hinaus sicher. Wir wollen die bestmögliche Medizin und Pflege anbieten. Unsere Patientinnen und Patienten stehen dabei im Mittelpunkt. Diesen zentralen Anspruch haben wir nicht nur für unser Leitbild formuliert, wir handeln auch danach – Tag für Tag, rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr!

Die Mühlenkreiskliniken suchen für das ärztliche Team der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am Johannes Wesling Klinikum Minden sowie am Krankenhaus Rahden – zertifiziert als regionales Trauma- und Endoprothetikzentrum sowie eine der wenigen Kliniken in NRW mit SAV-Zulassung (BG) – Verstärkung. 

Ihre Aufgaben

  • Versorgung der Patient*innen in der Unfallchirurgie und Orthopädie
  • Einsatz als Notarzt*ärztin (m/w/d)
  • Mitwirkung bei der Optimierung der Organisationsabläufe
  • Teilnahme an Bereitschaftsdiensten

Ihr Profil

  • Approbation als Arzt*Ärztin (m/w/d)
  • Teamgeist und empathische Persönlichkeit
  • Soziale Kompetenz zur Förderung der Zusammenarbeit

Unser Angebot

  • Ein breites und abwechslungsreiches Spektrum der Unfallchirurgie und Orthopädie
  • Ein gutes, kollegiales Betriebsklima in einem 21-köpfigen Team 
  • Persönliche Entwicklungsmöglichkeiten
  • Möglichkeiten zur Vereinbarung von Familie und Beruf
  • Eine Vergütung nach dem TV-Ärzte/VKA mit den üblichen Sozialleistungen
  • Unterstützung der Fort- und Weiterbildung  

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an:
bewerbung@muehlenkreiskliniken.de oder
Mühlenkreiskliniken AöR, Bewerbermanagement
Hans-Nolte-Straße 1, 32429 Minden

Für Rückfragen steht Ihnen Prof. Dr. Johannes Zeichen, Direktor der Klinik, unter der Telefonnummer 05 71 / 7 90 34 01 zur Verfügung. 

Bewerbungen von Frauen und von Schwerbehinderten werden im Interesse der beruflichen Gleichstellung bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Im Rahmen des Gesetzes über Teilzeitarbeit kann diese Stelle auch als Teilzeitarbeitsplatz angeboten werden.